Virgin Atlantic Advert 2010

Bereits 2010 machte die Fluglinie Virgin mit einem Spot zu ihrem 25 jährigem Bestehen auf sich aufmerksam. Nachdem nun Anfang des Jahres auch eine neue CI vorgestellt wurde gibt es seit kurzem im Britischen Fernsehen einen aufwändig produzierten Werbefilm zu sehen.

Coffee, Tea or Me?

Der Spot spielt die Karte der sexy Stewardess und mischt das Klischee gekonnt mit einer Art James Bond Vorspann. Der Song “Feeling Good” von Muse passt dazu perfekt. Es ist schön zu sehen, dass es nicht darum geht den allgemein gegenwärtigen Preiskampf mit zu gestalten, noch den Wettlauf um das größte, schönste, neueste Flugzeug zu gewinnen. Nein. Hier geht es ausschließlich um die Pflege eines Images, das bei allen anderen Fluglinien komplett vernachlässigt wurde. Danke Virgin!

Filme wie Cath me if you can zeigen, dass dem Fliegen nach wie vor ein gewisser Glamour anhaftet und Virgin hat sich schon immer dem Erhalt dieses Funkel-Welt-Klischees verschrieben gefühlt. Ich muss sagen, dass ich diese Haltung – oder Strategie, wenn es eine ist – für sehr sympathisch halte.

Your airline’s either got it, or it hasn’t.

Der aktuelle Werbespot für England und USA



// Kommentar schreiben
// Trackback URL
// Kommentare als RSS 2.0

ein Kommentar zu "Virgin Atlantic Advert 2010"

Schreibe einen Kommentar