meine WordPress Plugins

Einer der größten Vorteile von WordPress ist die Möglichkeit den Funktionsumfang durch Plugins massiv zu erweitern. Hier stelle ich die Plugins vor, die sich bei mir als die beste Wahl heraus gestellt haben. Die Sammlung besteht teilweise aus Plugins, die hier auf dem Blog laufen und aus Erweiterungen, die ich bei anderen Projekten eingesetzt habe.

Die Wordperss-Plugin-Parade

Akismet

Ein Pflicht-Plugin für jeden WordPress-Blog. Es verhindert effektiv Spam in den Kommentaren. Alles, was man dazu braucht, ist ein WordPress.com API-Schlüssel, den es kostenlos gibt.

All in one SEO Plugin

Mit der Installation von diesem grandiosen Plugin hat man schon den Großteil seiner SEO-Tätigkeiten getan. Wenn man die Optionen einmal eingerichtet hat, erledigt das Plugin schon fast alles, was man tun muss, um seinen Blog bei den Suchmaschinen bekannt zu machen.

Broken Links Remover

Dieses Plugin sorgt dafür, dass Links, die vielleicht vor 2 Jahren noch auf eine tolle Website zielten, heute aber ins Leere laufen, einfach entfernt werden. Das erspart einem viel Mühe und Ärger.

Configurable Tag Cloud (CTC)

Jeder kennt die Schlagwort-Wolken, die durch Blogs bekannt geworden sind. Mit Hilfe dieses Plugins hat man größtmöglichen Einfluss auf das Aussehen der Wolke auf seinem Blog.

Facebook CommentsTNG

Ich veröffentliche meine Artikel via RSS auch auf meiner Facebook Fanpage. Dank dieses Plugins werden die Kommentare, die dort gepostet werden auch hier im Blog angezeigt. Eine echt feine Sache.

FeedStats de

Das Plugin hilft einem dabei den Überblick über die abgerufenen Inhalte über den RSS Stream zu behalten. Besonders interessant ist das Plugin für alle diejenigen, die auf Feedburner verzichten wollen.

Google Analytics für WordPress

Um Google Analytics komfortabel in einen WordPress Blog einzubinden empfiehlt sich dieses PLugin. Neben der Option, wo man den Analytics-Code einfügen will gibt es noch etliche weitere Möglichkeiten das Analyse-Ergebnis weiter zu verfeinern.

Google XML Sitemap Generator

Noch eines dieser fantastischen Plugins, das man einmal installiert und das Thema dann getrost vergessen kann. Bei jedem erstellten Artikel wird die XML Sitemap, die z.B. Google das Indexieren von Websites erleichtert, aktualisiert.

Lightbox 2 für WordPress

Eine Adaption der Lightbox 2 für WordPress. Das Lightbox-Plugin mit den besten Einstellungsmöglichkeiten, finde ich. Läuft beispielsweise auch hier auf dem Blog.

Search Excerpt WordPress Plugin

Auch dieses Plugin kann man hier im Blog in Aktion sehen. Gibt man einen Begriff in das Suchfeld ein, wird das Wort im Suchergebnis markiert dargestellt. Sehr benutzerfreundlich.

Subscribe to Comments

Mit diesem Plugin können Besucher, die einen Kommentar hinterlassen, entscheiden, ob sie über weitere Kommentare via E-Mail informiert werden wollen.

WordPress Download Manager

Auch dieses Plugin läuft hier im Blog. Man kann damit sehr komfortabel Dateien zum Download anbieten, erhält eine Statistik über die Zugriffe und kann ein Downoad-Template erstellen, das das Einbinden neuer Downloads zum Kinderspiel macht.

WPTouch

Die Zukunft des Internets ist mobil. WPTouch bietet ein alternatives Template an, das für die Ansicht auf mobilen Endgeräten optimiert ist. An der normalen Online-Version ändert sich gar nichts, lediglich die Browser von Handys werden erkannt und mit einer eigenen Darstellung des Blogs bedient.

Theme Test Drive

Dieses Plugin ermöglicht es, dass man im Hintergrund ein neues Template erarbeitet, der Besucher aber den Blog weiter mit dem aktuellen Template betrachten kann. Nur der Administrator sieht das Frontend im neunen Kleid.

Twitter Widget Pro

Das Plugin kann ebenfalls hier im Blog in der Sidebar begutachtet werden. Es ermöglicht die Einbindung eines Twitter-Streams und ist in hohem Maße anpassbar.

Vipers Video Quicktags

Hierbei handelt es sich um ein Tool zum Einbinden von Videos. Das Plugin nistet sich in den Editor ein und erleichtert das Platzieren von Youtube, Viemo etc. im eigenen Blog. Außerdem kann man die Farben der Player dem eigenen Layout anpassen.

WordPress.com Stats

Ähnlich wie für Akismet benötigt man auch hierfür einen WordPress.com API-Schlüssel. Dann zeichnet das Plugin die Statistiken des Blogs auf und gibt Aufschluss über die Herkunft und Häufigkeit der Blog-Besucher.

So, das war sie also, meine kleine Plugin-Parade. Die Reihenfolge der Plugins ist rein zufällig und entspricht auch keiner Wertung. Alle Plugins sind je nach Einsatzbereich mehr oder weniger sinnvoll.



// Kommentar schreiben
// Trackback URL
// Kommentare als RSS 2.0

7 Kommentare zu "meine WordPress Plugins"

Schreibe einen Kommentar