EU-Vorschriften für Autowerbung

Autowerbung heute – Autowerbung nach den Vorstellungen der EU.

Wie bereits im Dezember von Marco Perroulaz erwähnt wurde, so plant die EU eine Neuerung der Werbevorschriften für Automobilwerbung. Ähnlich wie bereits von Zigaretten bekannt sollen die Angaben zum Co² Ausstoß und zum Verbrauch extrem in den Mittelpunkt gerückt werden. “Jeder Bezug auf Fahrspaß und Sportlichkeit ist künftig verpönt” (DER SPIEGEL 20/08).

Das Europäische Parlament hat bereits 1999 definiert, daß Co² und Verbrauch “gut lesbar und nicht weniger hervorgehoben als der Hauptteil der Werbebotschaft” dargestellt werden müssen, es hält sich nur niemand dran. Seit 2007 sollen die Angaben 20 Prozent jeder Anzeige in Anspruch nehmen. Und nun sollen die Vorschriften weiter verschärft werden. Zu welchen Ergebnissen das führen soll liefern die Jungs gleich mit (siehe Musterplakat von advertiseco2.eu).

Bis zum Ende des Monats will die Kommission ihre Vorschläge veröffentlichen und mit Vertretern der Industrie besprechen. Heftigen Gegenwind gibt es offenbar nicht nur von der Industrie, sondern auch von Werbern und Printmedien, die befürchten zurückgehende Inserate, machen diese aus der Autoindustrie doch ca. 20% der Anzeigen aus.

Man darf also gespannt sein wie das weiter geht und wie die Autowerbung in Zukunft aussieht.

Übrigens: unter advertiseco2.eu kann man illegale Autowerbung – offensichtlich mehr als 90% – melden.



// Kommentar schreiben
// Trackback URL
// Kommentare als RSS 2.0

ein Kommentar zu "EU-Vorschriften für Autowerbung"

Schreibe einen Kommentar